Michael Aschwanden

Installation "SCHLAFKRAFTWERK"

SUN 21 Basel

Internationale Kongress- und Aktionswoche für einen praxisnahen Beitrag zur Förderung eines umweltgerechten Einsatzes von Energie. Rheinufer, St.Alban-Rheinweg, Basel. 

August-September 2000 und 2001

Eine Kunstinstallation von Michael Aschwanden und Hanspeter Wespi

KONZEPTBESCHRIEB "SCHLAFKRAFTWERK"


Eine nachhaltige Nutzung der Energie bedingt einen erholten kreativen Geist, einen erholten, vitalen Körper.


Schlafkraft schafft optimale Grundverhältnisse für einen effizienten, nachhaltigen Energiehaushalt im menschlichen Organismus.


Unser Werk visualisiert das Zusammenspiel von individuell funktionierenden Wesen, zum Gemeinschaftswerk.


Der Schriftzug verbindet die fünf freistehenden sich auf den Rhein öffnenden Schlaftrichter zum Schlafkraftwerk.


Aus Distanz als einheitliches Gebilde lesbar, aus der Nähe kann das Auge nur Details, Fragmente oder extreme, gesamtwerkerahnende, Perspektiven übermitteln.


Das Werk braucht die Weite und die Nähe, kann in den einzelnen Trichtern Schlafkraft produzieren und durch seine prägnante Visualität Energie in die Weite ausströmen lassen.


Der Rheinwanderer ist eingeladen zur Ruhe, zum Schlaf.


Schlafkraftwerk will mit irritierender Präsenz die Augen öffnen, die Sinne sensibilisieren, für schlaue, kreative nachhaltige Energienutzungs- und erzeugungskonzepte.


Hanspeter Wespi

Michael Aschwanden